Winterthur, Freitag 20. September um 19:00

Im Konzertsaal des Konservatoriums Winterthur

Tössertobelstrasse 1

Eintritt frei – grosszügige Kollekte

„…da geschehen rhythmische Saitensprünge!“

Ein überwiegend rhythmisch-jazziges Programm – mit Kompositionen von Ralph Towner (Oregon), Roland Dyens, Paolo Belinati und Radames Gnattali (2nd Sonatina – Originalkomposition Für Gitarre und Klavier).

(Die Arrangemants von nicht für diese Bestzung geschriebenen Werken, sind von Trechslin/Biert)

Unser Arrangements des Stücks  „If“ ist eine Hommage an Ralph Towner, (selbst Gitarrist und Pianist)  und der brasilianische Gitarrist und Komponist Paolo Bellinati hat dem unserem Duo höchstpersönlich die Erlaubnis gegeben, sein Stück  „Jongo“ für Gitarre und Klavier zu arrangieren.

Das „Djembé“ des Gitarristen Roland Dyens (Original für Gitarre Solo, oder auch für Gitarre plus Streichorchster) hat Hans Hörni den Streichquartett – Part für Klavier umgeschrieben – wir haben das Stück dann musikalisch neu arrangiert.

Die beiden kunstvollen, klanglich ausgewogenen  Kompositionen  von Mario-Castelnuovo Tedesco, die „Fantasia“, und die „2nd Sonatina“ von Radamés Gnattali sind für unsere seltene Besetzung Gitarre/Klavier komponiert.

Die Eigenheiten und Klangfarben beider Instrumente  ergänzen und bereichern sich einmalig in diesen Kompositionen.