„Piano meets Guitar“:

Mit Risch Biert (Piano) und Elisabeth Trechslin (Guitar)

Es gab – und gibt – immer wieder Komponisten, die von genau dieser seltenen Besetzung fasziniert sind

(Anton Diabelli, Mario Castelnuovo-Tedesco u.a.)

Auch zeitgenössische Musiker lassen sich gerne von dieser speziellen Klangfarbe inspirieren. Zum Beispiel der bulgarische Gitarrist Rossen Balkanski oder Claude Bolling mit seiner originellen Jazz-Suite.

 

 

 

 

Improvisationskurs vom Freitag 18. Mai 17.00 bis bis Pfingstsonntag Mittag 20 .Mai 13:00

Wo: In Winterthur im Oekonomiegebäude des Konservatoriums Winterthur

Adresse: Rychenbergstrasse 100, 8400 Winterthur

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes Konzert : Samstag 3. März, 20:00 Soldenhoffsaal Glarus  

Neuinterpretationen von Liedern von Garcia Lorca,

Lieder und Instrumentales von Donato Goyeneche u.a., Boleros, Tangos – Canciones de Amor

Mit Maria Burguillos del Valle (Gesang) Donato Goyeneche (Perkussion, Bel) und Gitarre (Elisabeth Trechslin).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Von Renaissance bis Tango Nuevo“

Ein kommentiertes Konzert:  eine Zeit – und Klangreise durch fünf Jahrhunderte.

(Mit Werken von G. Sanz, F. Sor, A. Piazzolla u.a.)

Eintritt frei – Kollekte

– Donnerstag 31. August 20:30 im Museum Chasa Jaura

– Freitag 1. September 20:00 im Gemeindesaal Samedan

„Clavazin inscuntra Guitarra“ (Elisabeth Trechslin und Risch Biert, Klavier)

 

 

 

_mg_7282-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch 30.8.2017, Konzertsaal Konservatorium Winterthur (Tössertobelstrasse 1, 8400 Winterthur)

Duo-Programm mit Risch Biert (Klavier) und Elisabeth Trechslin (Gitarre)

Es gab – und gibt – immer wieder Komponisten, die von genau dieser seltenen Besetzung fasziniert sind.

 

 

Donnerstag 1. Juni 2017, 19:30 im Haus zum Lindengarten, Hirschengraben 22 (Beim Kunsthaus, Gastgeberin: S. Hess)

(Eintritt 25.00/10.00 Studenten)

Duo-Programm mit Risch Biert (Klavier) und Elisabeth Trechslin (Gitarre)

Es gab – und gibt – immer wieder Komponisten (Boccherini, Castelnuovo-Tedesco, Balkanski u.a.), die von genau dieser seltenen Besetzung fasziniert sind.

_mg_7268-1

 

Improvisationskurs vom Auffahrtsdonnserstag 17.00 bis bis Samstag Mittag 27.Mai 13:00

Wo: In Winterthur im Oekonomiegebäude des Konservatoriums Winterthur

Adresse: Rychenbergstrasse 100, 8400 Winterthur

img_6117

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursleiter: Peter Autschbach und Elisabeth Trechslin

Thema: Improvisation auf der akustischen Gitarre – improvisieren, grooven, begleiten und arrangieren:

Mehr Freiheit auf dem schwarzen, unübersichtlichen Gitarrengriffbrett erlangen!

Info und Anmeldung unter: http://kurs.elisabethtrechslin.ch

Foto mit Gitarre

 

 

 

 

Am Dienstag 3.1. um 17:00 in der Kirche von Sent (Unterengadin):

Duo-Programm mit Risch Biert (Klavier) und Elisabeth Trechslin (Gitarre)

Es gab – und gibt – immer wieder Komponisten, die von genau dieser seltenen Besetzung fasziniert sind:

 

So komponierte zum Beispiel Anton Diabelli, welcher sowohl Gitarre als auch Klavier unterrichtete, 1820 die „Grande Sonate brillante“ für die beiden Instrumente.

Mario-Castelnuovo-Tedesco, welcher in Hollywood als Filmkomponist tätig war, schrieb für seine Musikerfreunde Andrés (Gitarre) und Paquita (Klavier) Segovia eine zauberhafte Fantasia.

Auch zeitgenössische Musiker lassen sich gerne von dieser speziellen Klangfarbe inspirieren. Zum Beispiel der bulgarische Gitarrist Rossen Balkanski oder Claude Bolling mit seiner originellen Jazz-Suite.

 

Konzert Soldenhoffsaal Duo

 

 

 

 

 

Othilienkapelle Balsthal/SO 19:00

Rumbas, Boleros, Valses – Canciones de Amor!

Mit Maria Burguillos (Gesang) und Donato Goyeneche (Perkussion und Bel)

(Gleiches Programm am 18. und 19 10. in San Sebastian – ES)