Elisabeth Trechslin (Gitarre, Oktavgitarre) und Edmauro de Oliveira spielen klassische, spanische Musik und  brasilianische Choros, Sambas, Maxixes und Valses.

Werke von I. Albéniz, M. De Falla, J. do Bandolin, Chiquinha, R. Gnattali u.a.

Die Musik im Duo: Farbenfroh und differenziert, rhythmisch und schwebend, melancholisch und euphorisch  – interpretiert mit grosser Hingabe!

 

 

 

   

Im Rahmen der Konzertreihe „Facetten“ wieder einmal in Winterthur: „Liebe leicht gemacht“, Musikkabarett

mit Dorothee Labusch (Gesang) und Elisabeth Trechslin (Gitarre)

Im Konzertsaal des Konservatorium Winterthur (Tössertobelstrasse 1 ),

(Eintritt frei – grosszügige Kollekte)

„Zwei unglaublich kompetente Expertinnen analysieren und durchleuchten die Gesetze der Liebe und Partnersuche.“

Freuen Sie sich auf einen Cocktail aus Ernst und Halbwahrheit, Lebenshilfe und Absurdität vermixt mit knackigen Songs, Chansons und Schlagern aus den letzten 80 Jahren

 

 

 

8.8.18, 15:30 Grande Salle „Nova Vita Residenz“, Place de la Paix, Montreux

(Oeuvres de Boccherini, Castelnuovo Tedesco,  Gnattali..)

Entrée libre

 

Elisabeth Trechslin (Guitar) et Risch Biert (Piano) vous feront partager leur passion musicale!

 

 

 

 

 

„Musique de Chambre de Conjols“

Près de St.-Michel-de-Chabrillanoux, 20:00h

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Piano meets Guitar“:

Mit Risch Biert (Piano) und Elisabeth Trechslin (Guitar)

Es gab – und gibt – immer wieder Komponisten, die von genau dieser seltenen Besetzung fasziniert sind

(Anton Diabelli, Mario Castelnuovo-Tedesco u.a.)

Auch zeitgenössische Musiker lassen sich gerne von dieser speziellen Klangfarbe inspirieren. Zum Beispiel der bulgarische Gitarrist Rossen Balkanski oder Claude Bolling mit seiner originellen Jazz-Suite.

 

 

 

 

Improvisationskurs vom Freitag 18. Mai 17.00 bis bis Pfingstsonntag Mittag 20 .Mai 13:00

Wo: In Winterthur im Oekonomiegebäude des Konservatoriums Winterthur

Adresse: Rychenbergstrasse 100, 8400 Winterthur

 

 

 

 

 

Info und Anmeldung unter: http://kurs.elisabethtrechslin.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes Konzert : Samstag 3. März, 20:00 Soldenhoffsaal Glarus  

Neuinterpretationen von Liedern von Garcia Lorca,

Lieder und Instrumentales von Donato Goyeneche u.a., Boleros, Tangos – Canciones de Amor

Mit Maria Burguillos del Valle (Gesang) Donato Goyeneche (Perkussion, Bel) und Gitarre (Elisabeth Trechslin).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Von Renaissance bis Tango Nuevo“

Ein kommentiertes Konzert:  eine Zeit – und Klangreise durch fünf Jahrhunderte.

(Mit Werken von G. Sanz, F. Sor, A. Piazzolla u.a.)

Eintritt frei – Kollekte